Caldo Verde - Eintopf, Suppe mit Wirsing, Palmkohl und Chorizo

Posted by michael - 2020-12-02 12:03:00

Ein wenig Hintergrundinformation:

In Portugal wird ein etwas anderer Kohl genommen, der hier "Palmkohl" heißt, aber der bei uns nur schwer erhältlich ist. Wirsing hat sich als ein brauchbarer Ersatz herausgestellt. Angedickt wird die "Caldo Verde" mit mehlig kochenden Kartoffeln, die zusammen mit einem Teil des Wirsings (vorzugweise die inneren, dickeren Blätter) püriert wird.

Caldo Verde, Zeit: ca. 30 Minuten (einfach)

Bild: Caldo Verde

Zutaten (4 Personen):

  • 1 kleiner Kopf Wirsing oder/und 1 Palmkohl,
  • 3 mittlere Kartoffeln (mehlig kochend),
  • 1 große Zwiebel,
  • 1000 ml Gemüse-/Rinderfond,
  • 4 EL Olivenöl (oder neutrales Pflanzenöl),
  • 250 g Chorizo,
  • Gewürze: Salz, Pfeffer, Chiliflocken, Lorbeer
  • frische Kräuter (Koriander, Petersilie)

Zubereitung:

  1. Den Wirsing waschen und putzen. Die dunkelgrünen Blätter außen erst einmal beiseite legen. Den Strunk herausschneiden (evtl. für Gemüsebrühe später weiterverwenden), den Rest in mundgerechte Streifen schneiden. Die Kartoffeln schälen und in kleine Würfel schneiden.
  2. Die gewürfelte Zwiebel in einem Topf mit dem Öl anschwitzen. 2/3 des Kohls dazugeben und auch kurz anschwitzen. Mit dem Fond ablöschen, Lorbeerblätter und die Kartoffeln dazugeben. 15 Minuten köcheln lassen.
  3. Lorbeer herausnehmen und mit einem Pürierstab so lange arbeiten, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist (es muß nicht alles püriert sein, sondern es dürfen gerne noch Stücke verbleiben. Den restlichen Kohl und die in Streifen geschnittenen dunklen Kohlblätter dazugeben. Noch ca. 10 Minuten leicht köcheln lassen. 
  4. In der Zwischenzeit die Chorizo in Scheiben oder Stücke schneiden und in einer Pfanne langsam anbraten (kann schnell verbrennen!). Die Chorizo anschließend zusammen mit dem entstandenen Fett in den Topf zu dem Kohl geben. Verrühren und anschließend mit Salz und Pfeffer abschmecken. Eventuell die Konsistenz noch abschließend mit etwas Fond justieren und sofort heiß servieren. Nach Geschmack kann man noch etwas bestes(!) Olivenöl dazugeben.

 

  • Getränk: Grauburgunder oder Pils (Stilecht: "Super Bock")
     

Konversation wird geladen