Ein wenig Hintergrundinformation:

Die Hochsaison des Skrei (Winterkabeljau) hat sich aufgrund der Klimaerwärmung in den Februar / März verschoben. Der Fisch wird meistens per Leine oder Angel im Nordostatlantik vor Norwegen gefangen und ist meistens innerhalb von drei Tagen in unseren Gesachäften zu finden. Man kann ihn als "Loin", also als Filetmittelstück ohne Gräten kaufen. Etwas preiswerter ist das komplette Filet - dann sollte man vor der Zubereitung die Grätenzange ansetzen. Wenn die Gräten schwer herauszuziehen sind, dann ist der Fisch frisch!

Krosse Haut, saftiger Fisch, leichtes Gemüse, Zeit: 30 Minuten

SkreiPakChoi.jpg Zutaten (2 Personen):

  • 2 Filetstücke vom Skrei, ca. 250g   (am besten Loins)
  • ca. 6 Baby-PakChoi
  • ca. 250g Kartoffeln (mehlig kochend)
  • ca. 100ml Milch
  • ca. 100ml Sahne
  • 2 EL Butter
  • 1 TL Kurkumapulver
  • 4 EL Pflanzenöl zum Braten
  • 5 cl Weißwein (trocken)
  • 1 TL Senf
  • 1 Knoblauchzehe
  • Gewürze: Pfeffer, Salz, Sternanis, Muskat
  • frisch geriebene Zitronenschale
  • frischer Dill (oder Petersilie)
  • Ein paar Spritzer Zitronensaft

    1. Kartoffeln geschält und klein geschnitten in wenig Salzwasser aufsetzen. Im Schnellkochtopf ca. 7min - ansonsten eher 20min garen.

    2. In einer beschichteten Pfanne das 2 EL Öl erhitzen, die Skreistücke auf der Haut ein wenig mehlieren, salzen und auf der Hautseite in die Pfanne legen. Bei mittlerer Hitze ca. 8 min braten lassen, bis die Haut knusprig ist. Bitte nicht dauernd kontrollieren, sondern ganz entspannt bleiben. Dann wenden, die Hitze abschalten und den Fisch auf der Fleischseite 1-2min gar ziehen lassen und aus der Pfanne nehmen und warmstellen.

    3. In der Zwischenzeit die schräg in Streifen geschnittenen Pak Choi mit 2 EL Öl, dem fein geschnittenen Knoblauch, etwas Muskat oder wenig(!) Sternanis und Salz in einer tiefen Pfanne oder Wok heiß anschwitzen. Das Gemüse - fertig!

    4. Die Kartoffeln abgießen. Milch, 1 EL Butter, etwas Muskatpulver und den Kurkuma zufügen und alles zerstampfen. Alternativ die Kartoffeln durch eine Presse geben, dann den Rest zugeben und verrühren - evtl. mit Salz nachjustieren und mit ein paar Spritzern Zitronensaft abschmecken.

    5. Für die Sahnesauce den Fischbratfond in der Pfanne mit dem Weißwein loskochen und etwas reduzieren. 1 EL Butter hinzugeben und aufschäumen lassen. Sahne, Senf und feingehackten Dill hinzugeben und alles einmal kurz(!) Hitze nehmen lassen. Mit Salz abschmecken, ein wenig Zitronenschale zugeben. 

    Anrichten, mit ein paar Dillspitzen garnieren, Skrei anlegen - Guten Appetit!
     
  • Getränkevorschlag: Grauer Burgunder oder Riesling trocken, Deutschland
Suchbegriffe
food asiatisch Skrei Winterkabeljau #pakchoi #Skrei #Kartoffelpüree #kurkuma #fisch #gebraten

GourmetHH-logo.png    Weitere Kochrezepte


Nicht die richtigen Zutaten beim Händler in der Nähe? Dann hilft Euch Amazon.