Ein wenig Hintergrundinformation

Falls man ein ganzes Rinderfilet gekauft hatte und man die besten Medaillons oder das Mittelstück bereits verwendet hat, bleiben die Endstücke zurück, aus denen man kein vernünftiges Steak mehr schneiden kann. Hier bietet sich dann die asiatische Verwendung an, wo die Stücke kleine geschnitten werden. Bitte das gute Fleisch nicht zu klein schneiden - es wird sonst zu schnell trocken!

Pikante Aromatik - besser als beim Chinesen ...  Zeit: 50 Minuten 

RinderfiletAsia.jpg Zutaten (2 Portionen):

  • ca. 350 Rinderfilet (Reststücke)
  • 1 kleine Aubergine
  • 1 kleine Zucchini
  • 2 Zwiebel oder 4 Schalotten 
  • 1 Rote Paprika 
  • etwas frischer, gewürfelter Knoblauch
  • etwas gewürfelter Ingwer
  • sonstiges Gemüse nach Geschmack (Pilze, Fenchel, Wurzelgemüse)
  • 4 EL Sesamöl (neutral)
  • frisch geriebene Limetten-/Zitronenschale
  • Gewürze: Pfeffer, Salz, Piment, Chilischote, Togarashi-, Langpfeffer
  • Sojasauce bzw. Teriyakisauce

    Bis hierhin ist das Rezept "Low Carb" - wenn man will, kann man ein paar Kartoffeln zu dem Gemüse geben (auch Süßkartoffeln) oder man wählt eine separate Beilage:
     
  • Beilage nach Wahl: Wildreis, Reis, (Süß-/Kartoffelpüree)

    1. Das Fleisch in nicht ganz so kleine, aber noch mundgerechte Stücke schneiden. Bei Filet bitte nicht so klein - es wird sonst schnell zu trocken beim Braten! Anschließend das Fleisch in einer kleinen Schüssel mit 2 EL Teriyaki- oder Sojasauce - wer will, nimmt noch etwas gehackte Chilischote - vermengen und ca. 30 min ziehen lassen.

    2. Gemüse in mundgerechte Stücke schneiden und mit 2 EL Sesamöl, etwas gehackter Chilischote, Salz und Pfeffer vermischen. Alles in eine feuerfeste Form und bei 180Grad (Umluft) in den Ofen geben. 

    3. 10 Minuten, bevor das Gemüse im Backofen fertig ist, einen Wok oder eine Pfanne mit 2 EL Sesamöl hoch erhitzen (bis das Fett zu rauchen anfängt). Das eingelegte Fleisch mit der Sauce in die Pfanne geben. Vorsicht: Es spritzt evtl. stark.
    Permanent sachte umrühren, das Fleisch sollte leicht anbräunen. Das dauert ca. 4 min. Jetzt noch die geschroteten Pfeffer, etwas gehackte Chili, Ingwer und Knoblauch zugeben, die Hitze abstellen und 2-3 min nachziehen lassen. Etwas Limettenschale auf das Fleisch reiben. Wenn es perfekt gelaufen ist, hat das Fleisch einen rosa, saftigen Kern.

    7. Anrichten siehe Bild, evtl. etwas Schmuck (Petersilie, Koriander) - fertig!
     
  • Getränkevorschlag: Nero di Avola, Sizilien, Italien 
     
Suchbegriffe
food #Ofengemüse #asiatisch #wok #low-carb #Rind #Rindfleisch #Rinderfilet


Weitere Rezepte
IMG_3427.jpg
02.07.2020, 11:22
Zur Tomatensaison gibt es Tomatensalat - hier mit…
IMG_3375.jpg
30.06.2020, 15:20
Herzhaftes Pastagericht, wer möchte, macht es…
IMG_3390.jpg
13.06.2020, 15:26
Rustikales Soulfood wie bei Oma
IMG_3384.jpg
10.06.2020, 14:05
Schmorgurken zubereitet wie bei meiner Oma
IMG_3364.jpg
31.05.2020, 16:32
Leicht indisch gewürzte Maishähnchenkeule auf…
IMG_3288.jpg
29.05.2020, 14:45
Rinderfilet einmal anders - pikant und lecker

Nicht die richtigen Zutaten beim Händler in der Nähe? Dann hilft Euch Amazon.