Ein wenig Hintergrundinformation:
Lasagne kann man auf sehr unterschiedliche Weise zubereiten, mit Fisch, Salsiccia, vegetarisch oder klassisch mit Hack, hier mit Rinderhackfleisch. Wer Zeit sparen möchte, nimmt fertige Lasagneblätter aus dem Supermarkt - die funktionieren sehr gut. Wer mehr Liebe investieren möchte, macht seine Pasta selbst - wie hier beschrieben. Man muß eine Stunde mehr einplanen, aber das Ergebnis ist es wert!

Klassisches italienisches Soulfood, Zeit: 30 Minuten (ohne Garzeit)

IMG_2947.jpgZutaten (4 Portionen):

  • ca. 400g Pasta (oder 1 Packung Lasagneblätter)
  • 400g Hackfleisch (Rinder- oder Lammhack)
  • 2 Zwiebeln
  • 1 Dose Tomaten (zerkleinert)
  • 1 EL Tomatenmark
  • ca. 700ml Milch
  • 4 EL Pflanzenöl zum Braten (Rapsöl)
  • 50g Butter
  • 2 El Mehl
  • 150 ml Weißwein
  • 50g Parmesan oder: Pecorino, Bergkäse, wer es mild mag, nimmt Mozzarella
  • 2 Knoblauchzehen
  • Gewürze: Salz, Pfeffer, Piment, Lorbeerblatt, italienische Kräuter, evtl. Zimt oder Ras el Hanout

    1.a. Pasta selbst gemacht: 3 Stunden vor der Zubereitung der restlichen Sachen, die Pasta zubereiten:
    200g 00-Mehl,
    100g Semola di grano duro,
    etwas Salz, 3 Eier und 1 EL Olivenöl vermengen (Am besten mit der Kitchen Aid, Knethaken) zu einem elastischen Teig verarbeiten. Falls bei den Zutaten der Teig nicht zusammenkommen will, mit ein wenig(!) Wasser nachhelfen. Wichtig: den Teig mindestens 15min kneten lassen, am besten noch einmal mit den Händen kräftig bearbeiten, damit das Gluten seine Klebekraft entfaltet und die Pasta zusammenhält. Sonst fallen die Nudel nachher auseinander! Nach einer Stunde Wartezeit im Kühlschrank kann man den Nudelteig auswalzen und in Form bringen. Eine Nudelmaschine hilft, auch der Walzenaufsatz für die KitchenAid ist genial. Die Platten sollten knapp 1mm Stärke haben. Die Platten entsprechend der Auflaufform zuschneiden.

    1.b. Die Lasagneblätter aus der Packung nehmen und weiter ...

    2. In einer Pfanne 2 EL Öl erhitzen, die in Würfelgeschnittene Zwiebel anschwitzen, das Hackfleisch dazugeben. Wenn die Flüssigkeit verschwindet, etwas Farbe nehmen lassen. Dann den Wein angießen und ein wenig reduzieren lassen. Tomaten, Tomatenmark, Knoblauch und die Gewürze zugeben. Circa 10min auf kleiner Hitze köcheln lassen. Lorbeerblatt entfernen und zur Seite stellen.

    3. Für die Bechamelsauce die Butter in einem kleinen Topf mit 2 EL Mehl und ein wenig geriebener Muskatnuß aufschäumen. Langsam und unter stetigem Rühren die Milch zugeben. Nach ca. 500ml ein wenig köcheln lassen, damit der Mehlgeschmack verschwindet. Mit der restlichen Milch eine nicht zu dicke Konsistenz der Sauce einstellen. Mit Salz, Piment und Pfeffer abschmecken.

    4. Eine feuerfeste Form ca. 20cm x 30cm, 5cm hoher Rand mit Butter gut einfetten. Den Boden mit den Lasagneplatten auslegen - es sollte eine geschlossene Fläche ergeben. Mit der Bechamelsauce beschichten - je nach Gusto kann man darauf auch schon ein wenig der Hackfleischmasse daraufgeben. Nächste Schicht Lasagneplatten, usw. Die oberste Schicht sollten wieder Pastaplatten sein und es sollte noch genug Bechamelsauce zum Bedecken vorhanden sein. Als letztes den geraspelten Käse draufgeben und noch ein paar Butterflöckchen dazu. Bei 180Grad (Umluft) in den Ofen und in ca. 45min goldbraun werden lassen (die letzten Minuten auf Sicht - es ist sowieso sschon alles gar)

    5. Aus dem Ofen und mit einem sehr scharfen Messer in Stücke wie gewünscht schneiden.
     
  • Getränkeempfehlung: Nero di Avola - Apulien, Italien.
     
Suchbegriffe
food Hackfleisch Pasta Nudeln italienisch Bechamel soulfood

Weitere Rezepte
IMG_3083.jpg
01.04.2020, 19:12
Niedertemperatur gegart und auf der Grillplatte…
IMG_3029.jpg
01.04.2020, 13:40
Leckere Beilage zu fast allem - oder als…
IMG_1055.jpg
23.03.2020, 13:55
Krosse Haut und rosa gegartes Fleisch
IMG_2976.jpg
17.03.2020, 11:55
Scharfe, saure Suppe, die Tote aufwecken könnte!
IMG_2764_1.jpg
14.03.2020, 16:55
Klassische deutsche Küche wie bei Oma
IMG_2958.jpg
13.03.2020, 15:45
Nicht nur an kalten Tagen wärmt ein Süppchen

Nicht die richtigen Zutaten beim Händler in der Nähe? Dann hilft Euch Amazon.