Fischsoljanka frei nach Domke Usedom

Posted by michael - 2021-03-16 11:31:00

Ein wenig Hintergrundinformation:

Nach der Skreisaison im Frühjahr steht uns wieder der "normale" Kabeljau, an der Ostseeküste heißt er Dorsch, zur Verfügung. Der Fisch wird meistens per Leine oder Angel im Nordostatlantik vor Norwegen gefangen und ist meistens innerhalb von drei Tagen in unseren Geschäften zu finden. Man kann ihn als "Loin", also als Filetmittelstück ohne Gräten kaufen. Etwas preiswerter ist das komplette Filet - dann sollte man vor der Zubereitung die Grätenzange ansetzen. Wenn die Gräten schwer herauszuziehen sind, dann ist der Fisch frisch!

Wer für dieses Traditionsgericht den Fond selbst kochen möchte (ist meine Empfehlung) sollte seinem Fischhändler am Vortag bescheid sagen, damit er ein paar Fischkarkassen für Euch beiseite legt. Ansonsten empfehle ich ein Fondkonzentrat, welches in guter Qualität erhätlich ist.

Ein echter Seelenwärmer, leichte, herzhaft süßsaure Suppe mit feinem Raucharoma: Zeit: 30 Mintuen (Fond: 1 Stunde vorher).

Bild: Fischsoljanka frei nach Domke Usedom

Zutaten (4 Personen):

Für die Soljanka:

  • 500 g Dorschfilets inkl. Haut (oder Loins/Filets vom Kabeljau, Skrei), 
  • 200 g weiße Zwiebeln,
  • 2 Knoblauchzehen,
  • 500 g roter Paprika,
  • 3 EL Öl,
  • 4 TL Paprikapulver geräuchert,
  • 2 TL Paprikapulver edelsüß,
  • 100 g Gewürzgurken,
  • 100 ml Gurkenwasser von den Gewürzgurken,
  • 30 g Tomatenmark,
  • 2 Nelken,
  • 2 Lorbeerblätter,
  • 6 Pimentkörner,
  • 1 Zitrone,
  • 2 TL Zucker
  • 4 bis 5 TL Salz
  • frisch gemahlener schwarzer Pfeffer,
  • Petersilie zum Garnieren.

Fischfond selbst kochen (am besten):

  • 1,5 L Fischfond aus:
  • 500 g Karkassen,
  • 1 L Wasser,
  • 0,5 L Noilly Prat (notfalls trockener Weißwein),
  • 2 großes Lorbeerblätter,
  • 6 Wacholderbeeren,
  • 9 Pimentkörner,
  • 12 Pfefferkörner,
  • 1 große Zwiebel
  • 1 Bund Suppengrün,
  • 1/2 TL Salz
    ​​​​​​
    oder aus Fischfond Konzentrat ansetzen.

Fischfond zubereiten:

  1. Das Suppengrün waschen, putzen und in kleine Stücke schneiden. Die Zwiebel ebenfalls in Stücke schneiden. Alle Zutaten zusammen in  einen ausreichend großen Topf geben, kurz aufkochen und bei kleiner Hitze eine Stunde ganz leicht(!) köcheln lassen. Bitte nicht länger, da sonst der Fond seifig werden könnte.

Soljanka zubereiten:

  1. Die Zwiebeln in Ringe, den gewaschenen Paprika in mundgerechte Stücke, die Gewürzgurken in schräge Scheiben, den Knoblauch in kleine Würfel schneiden.
  2. In einem großen Topf das Pflanzenöl erhitzen, die Zwiebeln und den Paprika zugeben und anschwitzen. Knoblauch und den Paprika zugeben und kurz mit anrösten, danach mit dem Gurkenwasser ablöschen und einmal aufkochen. Jetzt das Tomatenmark, den Fischfond, die Gewürzgurken und alle anderen Gewürze zugeben, aufkochen lassen, bei kleiner Hitze 20 Minuten leicht köcheln lassen.
  3. In der Zwischenzeit den Fisch in mundgerechte Stücke schneiden. Wenn die Suppe 20 Minuten geköchelt hat, den Fisch zugeben und ca. 5 Minuten gar ziehen lassen - nicht mehr kochen!
  4. Mit Zitrone, Salz und Pfeffer abschmecken, mit der geschnittenen Petersilie dekorieren - fertig! 

    Getränketipp: Grauer Burgunder oder Riesling trocken, Deutschland

Konversation wird geladen