Putenbrust paniert gebraten auf Dill-Kartoffelsalat

Posted by michael - 2021-11-15 18:03:00

Ein wenig Hintergrundinformation:

Putenbrust geht immer - vorausgesetzt, es handelt sich um Bioqualität. Pute sollte grundsätzlich nicht zu lange gebraten werden da sonst die Gefahr besteht, daß das Fleisch trocken wird. Eine Panade hilft - durch die entstehende Hülle wird das Fleisch vor Austrocknung geschützt. In diesem Rezept wird die Pute zu einem herzhaften Kartoffelsalat mit Dill und rotem Pfeffer gereicht. Dazu paßt als Getränk am besten ein Bier.

Putenbrust paniert gebraten auf Dill-Kartoffelsalat. Zeit: circa 45 Minuten
Bild: Putenbrust paniert gebraten auf Dill-Kartoffelsalat

Zutaten (2 Portionen):

  • 2 Scheiben (jeweils ca. 150g) Putenbrust (Bio),
  • 1 Ei,
  • 2 EL Mehl,
  • 5 EL Paniermehl (am besten selbst hergestelltes aus alten Brötchen),
  • 6 festkochende Kartoffeln,
  • 1 rote Zwiebel, wenn ihr bekommt: Sorte "Tropea",
  • 2 Gewürzgurken,
  • 2 EL Pflanzenöl,
  • 2 EL Butterschmalz,
  • 2 EL Mayonaise (nach Geschmack Hellmanns oder Miracle Whip),
  • 150ml Gemüsebrühe,
  • 4 EL Gurkenwasser,
  • 1 EL Kräuteressig,
  • 1 Zitrone,
  • Gewürze: Pfeffer, Salz, Piment, roter Pfeffer, getrocknete "Kräuter der Provence", 1 Bund Dill.

Zubereitung:

  1. Die Kartoffeln als Pellkartoffeln (evtl. am Vortag) in der Schale kochen und erkalten lassen. Danach abpellen und in Scheiben schneiden.
  2. Die Zwiebel und die Gewürzgurken in feine Stückchen schneiden und zusammen mit den Kartoffeln, gemörstem Pfeffer, Piment und rotem Pfeffer (nach Geschmack) in eine Schale geben. Mit Gurkenwasser, etwas Brühe und der Mayonaise vermischen. Die Kartoffeln saugen die Flüssigkeit auf - immer mal wieder etwas Gurkenwasser, Brühe und evtl. nach Geschmack Essig dazugeben. Mindestens 1 Stunde ziehen lassen (braucht in der Zeit nicht in den Kühlschrank).
  3. Für die Putensteaks eine Panierstrasse in folgender Reihe aufbauen, also einen Teller mit Mehl, verquirltem Ei und Paniermehl bereit stellen.
  4. Die Putenscheiben mit Salz, Pfeffer, ein paar Spritzer Zitronensaft, den Kräutern würzen und nacheinander in das Mehl (abklopfen), in das Ei und abschließend in das Paniermehl geben. Die Panade sollte vollkommen geschlossen sein, nur dann bildet sich eine leckere, gewellte Kruste. Nachdem alle Stücke paniert wurden, alle auf einmal in eine mittelheiße Pfanne mit dem Öl und dem Butterschmalz geben. Die Schnitzel sollten in dem Fett etwas schwimmen. Jede Seite ca. 3-5 Minuten auf Sicht braten, bis sie schön braun sind.
  5. In der Zwischenzeit schon den final abgeschmeckten Kartoffelsalat anrichten.
  6. Die Putenschnitzel darauf anrichten und mit etwas Dill und Zitronenscheiben dekorieren - fertig - sofort servieren!

Getränkevorschlag: Pils oder Rosé

Ähnliche Rezepte


Konversation wird geladen