Karree vom Ibericoschwein mit Rotkohlsalat und Apfelspalte

Posted by michael - 2021-01-09 17:17:00

Ein wenig Hintergrundinformation:

Iberico gehört mit zum feinsten Schweinefleisch, das man bekommen kann. Die Tiere leben weitgehend in der freien Natur und ernähren sich vorwiegend von den Eicheln, die in den Korkeichenplantagen Spaniens und Portugal natürlicherweise anfallen. Das Fleisch ist hocharomatisch und hat einen ausgeprägten Fettrand, der die Aromatik steigert. Das Fleisch wird aber dadurch saftig und zart. Es ist wesentlich teurer als unser Schwein aus der Massentierhaltung - aber es lohnt sich - etwas anderes zur Rotkohlsaison. 

Zartes Fleisch, wenig Fett, aber viel Geschmack, Zeit: 50 Minuten

Bild: Karree vom Ibericoschwein mit Rotkohlsalat und Apfelspalte

Zutaten (2 Portionen):

  • 2 Koteletts / Karree vom Ibericoschwein,
  • 1 kleiner Kopf Rotkohl,
  • 1 Apfel, sauer (z. B. Cox Orange),
  • 1 Orange (Bio),
  • 4 mehlig kochende Kartoffeln,
  • 150ml Milch,
  • 1 EL Butter,
  • 1 Knoblauchzehe,
  • Pflanzenöl zum Braten,
  • 1 EL Rapsöl,
  • 1 EL Rotweinessig
  • Gewürze: Zucker, Salz, Pfeffer, Piment, Rosmarin, Lebkuchengewürz, Muskat, Petersilie glatt.

Zubereitung:

  1. Von der Orange ein wenig Zesten abreiben, anschließend die Orange filetieren - den entstehenden Saft auffangen.
  2. Rotkohl in feine Streifen schneiden, dann in einer großen Schüssel das Öl, den Orangensaft, etwas Essig, 1 EL Zucker, Salz, Pfeffer und das 1 TL Lebkuchengewürz zugeben. Mit der Hand (Gummihandschuhe!) kräftig ca. 5min durchkneten. Anschließend die Orangenfilets und die Zesten (Abrieb) zugeben und verrühren. 30min ziehen lassen.
  3. Kartoffeln in Salzwasser gar kochen.
  4. Den Apfel schälen und in dicke Spalten schneiden.
  5. In der Zwischenzeit die Karrees trockentupfen, einölen und salzen. Wer mag, kann auch noch trockene Kräuter und Knoblauch dazugeben. Eine Gußpfanne oder eine Gußeisenplatte (Mein Favorit) aufheizen. Sie sollte leicht zu rauchen anfangen. Karrees auflegen und je nach Gewicht 3-4min grillen, umdrehen und von der anderen Seite grillen. Sofort danach in Alufolie einpacken und ruhen lassen.
  6. Die Apfelspalten mit dem Rosmarin in die Pfanne geben und bräunen lassen.
  7. Die Milch mit der Butter erhitzen, Muskat dazu reiben und die gekochten Kartoffeln damit pressen oder stampfen. 
  8. Anrichten - siehe Foto

 Getränketipp: Pimenta, Portugal


Konversation wird geladen