Kotelett vom Iberico Schwein vom Grill

Posted by michael - 2022-07-31 16:39:00

Kotelett von Iberico Schwein:

Kotelett vom Ibericoschwein vom Grill ist für uns Fleischliebhaber eine absolute Delikatesse. Die Schweinerasse Iberico gehört mit zum feinsten Schweinefleisch, das man bekommen kann. Die Tiere leben weitgehend in der freien Natur und ernähren sich vorwiegend von den Eicheln, die in den Korkeichenplantagen Spaniens und Portugal natürlicherweise anfallen. Das Fleisch ist hocharomatisch und hat einen ausgeprägten Fettrand, der die Aromatik steigert. Das Fleisch wird aber dadurch saftig und zart. Es ist wesentlich teurer als unser Schwein aus der Massentierhaltung - aber es lohnt sich - und man behält ein gutes Gewissen. Hier serviert mit einem asiatisch angehauchtem Salat aus Wassermelone, Edamame, Gurke und Radieschen. Herzhaft mit Chili, Limette und Fischsauce gewürzt und mit frischem Koriander und Minze verfeinert. Als Beilage kam hier ein selbst hergestelltes Knoblauchbrot mit auf den Grill - Sommer pur!

Rezept für Kotelett vom Iberico Schwein vom Grill, Zeit: 30 Minuten
Bild: Kotelett vom Iberico Schwein vom Grill mit Salat und Knoblauchbrot

Zutaten (2 Portionen):

  • 2 Koteletts / Karree vom Ibericoschwein ca. 3cm dick,
  • ca. 200g Wassermelone,
  • 2 Minigurken oder 1/2 Salatgurke,
  • 8 Radieschen,
  • 3 EL geröstete Erdnüsse oder Cashewkerne,
  • 150g Edamame (TK-Produkt),
  • 1/2 Baguettebrot,
  • 4 EL Fischsauce,
  • 1 Limette,
  • 1 Bund Koriander,
  • 1 Bund Minze,
  • 1 kleine scharfe Chilisauce,
  • 1 Zehe Knoblauch,
  • 1 EL Butter,
  • 2 TL Olivenöl,
  • frische Kräuter mediterran (Rosmarin, Thymian, Estragon, etc.), notfalls getrocknet,
  • Gewürze: Zucker, Salz, Pfeffer, Piment, Rosmarin, Chiliflocken, Rub für Schwein (Fertigmischung oder selbst gemacht).

Zubereitung:

  1. Die Ibericokoteletts waschen, abtrocknen, mit etwas Olivenöl einreiben und den Rub großzügig auftragen. Eine Stunde bei Zimmertemperatur abgedeckt stehen lassen. Der Rub braucht ein wenig Zeit um einzuziehen.
     
  2. Edamame in kochendem Salzwasser ca. 2-3 Minuten blanchieren und danach mit kaltem (Eis-)Wasser abschrecken und kalt werden lassen.
  3. Wassermelone, Gurke, Radieschen in Würfel schneiden und alles in eine ausreichend große Schüssel zum Mischen geben. Die Edamame, die Erdnüsse, die ganz fein geschnittene Chilischote, die Fischsauce und den Saft der Limette zugeben. In den Kühlschrank stellen und etwas ziehen lassen.
     
  4. Für das Knoblauchbrot das Baguette in gleich große Hälften teilen.
  5. Für die Knoblauchbutter die Knoblauchzehe entweder in sehr feine Würfel schneiden oder durch eine Presse drücken. Mit etwas Salz, einem TL Olivenöl und den kleingeschnittenen Kräutern vermischen. Das geht am besten, wenn die Butter nicht ganz so hart aus dem Kühlschrank kommt. Anschließend die Knoblauchbutter auf die Baguettehälften verteilen.
     
  6. Das Iberico Kotelett auf den Grill (ca. 250 Grad) geben und von jeder Seite ca. 2 Min grillen, nochmals wenden - darauf achten, daß der Grillrost jetzt die Grillstreifen in einem anderen Winkel einbrennt, daß ein schönes Gittermuster entsteht. Jetzt das Knoblauchbaguette dazu legen - zuerst mit der Schnittfläche nach oben, damit die Knoblauchbutter gut einzieht. Beim letzten Wenden der Koteletts, auch die Baguettes auf die Knoblauchseite legen, damit sie etwas Farbe bekommen.
     
  7. In der Zwischenzeit den Koriander und die Minze (nur die Blätter) fein hacken und unter den Wassermelonensalat mischen - fertig - kalt servieren!

 Getränketipp: Claire Red Rosé, Peth Wetz

Ähnliche Rezepte


Konversation wird geladen