Ein wenig Hintergrundinformation

Wie alle Garnelen gibt es hier auch Produkte aus Aquakultur, die etwas günstiger sind. Da dies hochpreisige Artikel sind, sind die Zuchtbedingungen auch besser als für die herkömmliche Massenware. Persönlich bin ich der Meinung, daß man hier trotzdem zum Wildfang greifen sollte. Der Preisunterschied ist dann auch nicht mehr so hoch und man ißt auf der sicheren Seite. Die Zubereitung ist durch die dicke Schale denkbar einfach. Sie eigenen sich für die Pfanne, den Grill und den Ofen. Hier Tiger Prawns in einer scharfen Variante mit schwarzen Spaghetti. 

Schnelle, leichte, aber hochwertige Küche. Zeit: circa 30 Minuten

GamberettiTestarossa.jpg Zutaten (2 Portionen):

  • 10 mittelgroße Black Tiger Garnelen mit Schale (möglichst Wildfang)
  • 400g weißer Spargel
  • eine Spitzpaprika

  • 3 Frühlingszwiebeln
  • 1 EL Olivenöl (extra vergine)
  • 2 EL Pflanzenöl zum Braten
  • 1/2 Vanilleschote
  • 1/2 Zitrone
  • 1 Tasse Weißwein (trocken)
  • 1/2 TL frisch geriebene Limetten-/Zitronenschale
  • Gewürze: Pfeffer, Salz, Peperoni oder Chiliflocken
  • Etwas glatte Petersilie
  • Beilage nach Wahl: Baguette, Reis, Wildreis, Spaghetti (weiß oder schwarz)

    1. Garnelen entdarmen wenn nötig (mit einem scharfen Messe am Rücken längs einschneiden und den Darm entfernen). Manchmal kann mit die Garnelen auch fertig entdarmt kaufen.

    2. Den Spargel schälen und schräg in Scheiben schneiden. Ebenfalls den Spitzpaprika und die Frühlingszwiebeln putzen und in feine Streifen schneiden.

    3. Beilage aufsetzen (Reis oder Spaghetti).

    4. In einer Pfanne das Öl stark erhitzen, Garnelen auf der Schale von beiden Seiten kurz anbraten - danach aus der Pfanne nehmen. 

    Das Gemüse mit der Vanilleschote anbraten, danach mit dem Weißwein ablöschen. Die Garnelen wieder zugeben und auf mittlerer Hitze alles einmal kurz aufkochen.  Die Gewürze zugeben, mit abgeriebender Zitronenschale und etwas Zitronensaft abschmecken - nach Geschmack evtl. nachsalzen. Mit einem Schuß sehr guten Olivenöl verfeinern. Testarossa heißt das Gericht, weil es mit Peperoni geschärft wird - also nicht so zaghaft damit - es sollte "Bums" haben!

    5. In der Zwischenzeit sollte die Beilage fertig sein.

    Schnell anrichten, Petersilie nicht vergessen - Fertig - Genießen!
     
  • Getränkevorschlag: Riesling

    Ähnliche Rezepte:
    Garnelen-/Seeteufelpfanne in Safransud,
    XL-Gambas auf schwarzen Spaghetti
    XL-Garnelenpfanne mit Seeteufel in Pernod-/ Dillsahne
     
Suchbegriffe
Fisch #garnelen #gambas #spaghetti #seeteufel #shrimps #gamberetti #spargel

GourmetHH-logo.png    Weitere Kochrezepte


Nicht die richtigen Zutaten beim Händler in der Nähe? Dann hilft Euch Amazon.