Lachs auf der Haut gebraten mit Ratatouille auf Wildreis

Posted by michael - 2021-02-03 13:53:00

Ein wenig Hintergrundinformation:

Lachs ist heute in ausgezeichneter Qualität überall zu haben. Die Aquakulturen in Norwegen und Schottland haben sich technologisch und ökologisch in den letzten Jahren so weit entwickelt, daß man guten Gewissens zugreifen kann. Wildlachs ist noch kräftiger im Geschmack, teurer, aber meistens nur als aufgetaute Ware erhältlich. Mir reicht meistens ein frischer und hochwertiger Zuchtlachs. 

Lachsfilets mit Ratatouille,  Zeit: ca. 30 Minuten 
Bild: Lachs auf der Haut gebraten mit Ratatouille auf Wildreis

Zutaten (2 Personen):

  • 400-500 Gramm Lachsfilet (am besten Bio) 
  • 100 Gramm Wildreis,
  • 1 EL Pflanzenöl zum Braten,

    für die Ratatouille:
  • 8 Schalotten,
  • 1 Aubergine,
  • 1 Zucchini,
  • 1 rote Paprika,
  • 1 gelbe Paprika,
  • 1 Ochsenherztomate oder 4 "San Marzano" (Flaschentomaten - auch aus der Dose),
  • 4 Knoblauchzehen,
  • 1 kleine Chilischote,
  • 150 ml trockener Weißwein,
  • 1 EL Zucker,
  • 1 EL Tomatenmark,
  • etwas Zitronensaft und Zitronenabrieb,
  • 4 EL Olivenöl, 
  • Gewürze: Salz, Pfeffer, Piment, frische Kräuter (Rosmarin, Thymian, Majoran, Koriander, Petersilie).

Zubereitung:

  1. Den Wildreis mit Salzwasser aufsetzen und ca. 25 Minuten leicht köcheln lassen,
  2. Das Gemüse putzen und in mundgerechte Stücke schneiden,
  3. In einem Topf zuerst die kleingeschnittene Zwiebel im Ölivenöl mit dem Zucker andünsten - es sollte keine Farbe nehmen. Das Tomatenmark zugeben, anschließend mit dem Weißwein ablöschen und die anderen Gemüse zugeben. Salz, Pfeffer, Piment, gehackten Knoblauch, Rosmarin, Majoran und Thymian zugeben. Abgedeckt ca. 15 MInuten köcheln lassen - das Gemüse sollte nicht zerfallen. Abschließend noch mit Zitronensaft /-abrieb abschmecken. Warm stellen.
  4. In der Zwischenzeit den Lachs mit der gesalzenen Hautseite nach unten in eine beschichtete Pfanne legen und bei mittlerer Hitze den Lachs so lange braten, bis die Haut knusprig ist (ca. 5 Minuten). Falls die Fleischseite dann evtl. noch zu roh ist (sie sollte "glasig" sein) - wenden und sehr kurz(!) auf der Fleischseite braten und sofort aus der Pfanne nehmen und servieren.
  5. In der Zwischenzeit den fertigen (er fängt an, etwas aufzuplatzen) Wildreis abgießen, mit einem Stück Butter (oder wenig Öl aus geröstetem Sesam) würzen, alles anrichten - fertig!
  • Getränkevorschlag: Grauer Burgunder oder grüner Veltliner
Konversation wird geladen