Lachsforelle auf Zedernholz vom Grill mit Dill-Senfsauce

Posted by michael - 2021-08-28 15:47:00

Ein wenig Hintergrundinformation:

Wem das Grillen von zartem Fisch zu risikoreich ist, dem empfehle ich die sanfte Vorgehensweise mit einer Holzplatte. Dadurch erhält das Grillgut nicht die direkte Hitze des Grills, sondern muß erst einmal an der zuvor mehrere Stunden gewässerten Zedernholzplatte vorbei. Durch dieses indirekte Grillverfahren wird der Fisch butterzart und erhält ein leichtes Raucharoma. In diesem Fall habe ich mich für ein großes Stück Filet von Lachsforelle entschieden. Dazu eine Dill-Senfsauce und ein herzhaftes Kartoffelgratin - Fantastisch! 

Saftiger, butterzarter Fisch, herzhafte Beilage. Zeit: 50 Minuten

Bild: Lachsforelle auf Zedernholz vom Grill mit Dill-Senfsauce

Zutaten (2 Personen):

  • 400-500 Gramm Filet von der Lachsforelle (am besten Bio),
  • 5 mittelgroße Kartoffeln (vorwiegend festkochend),
  • 2 EL Butter,
  • 1 TL Mehl,
  • 1 Bund frischen Dill,
  • 1 Tasse Noilly Prat oder trockener Weißwein,
  • etwas Schlagsahne,
  • etwas Zitrone
  • 1 EL körniger Senf,
  • 1/2 Tasse Sahne,
  • 1/2 Tasse Milch,
  • etwas Parmesan oder Bergkäse zum Reiben,
  • Gewürze: Salz, Pfeffer, Piment, geriebene Muskatnuß, Knoblauch.

    Grillzubehör: 1 Zedernholzplatte, mindestens 4 Stunden in Wasser eingelegt.

Zubereitung:

  1. Für das Gratin die Kartoffeln schälen und in feine Scheiben hobeln. Die Milch und die Sahne vermischen. In einer gebutterten, feuerfesten Form fächerförmig einlegen. Etwas von der Milch-/Sahnemischung darübergeben, Muskatnuß darübereiben, Pfeffer und Salz einbringen. Etwas Käse darüberreiben. Wer mag, gibt ein paar Knoblauchwürfel dazu. Schicht für Schicht so weiterarbeiten - es sollten mindestens drei Schichten werden. Zum Schluß auf die oberste Schicht den Rest der Milchmischung geben, und Käse darüberreiben - Menge nach Geschmack. In den Ofen bei 190 Grad Umluft schieben bis alles schön gebräunt ist - Dauer ca. 40 Minuten.
     
  2. Für die Sauce 1 EL Butter in einem kleinen Topf oder Sauteuse mit 1 gestrichenem TL Mehl anschwitzen, aber nicht braun werden lassen. Mit dem Weißwein ablöschen und 2 Minuten kochen lassen, bis der Mehlgeschmack verschwunden ist. Jetzt den körnigen Senf und einen Schuß Sahne zugeben und einmal kurz aufkochen. Falls die Sauce zu dick wird, noch etwas Wein nachlegen. Das Bund Dill fein hacken, und die Hälfte davon, am besten die Teile mit den etwas dickeren Stängeln zur Sauce geben. Nicht mehr kochen - es soll nur noch das Aroma des Dills in die Sauce ziehen. Warm stellen.
     
  3. Für den Fisch den Grill vorheizen, die Fischstücke mit der Hautseite nach unten auf die gewässerte Zedernholzplatte legen. Bei starker Hitze (ca. 240 Grad) die Platte auf den Grill legen und den Deckel schließen. Das Holz sollte durch die direkte Flamme darunter dabei leicht ankokeln und etwas rauchen - dieses Aroma legt sich auf den Fisch  - maximal 6 Minuten. Jetzt den Grill ausschalten bzw. je nach Gerät auf kleinster Stufe noch 6-9 Minuten ziehen lassen (bei ca. 160 Grad). Wenn es langsam anfängt, daß das Eiweiß austritt, ist der Fisch fertig!
     
  4. Die Sauce mit etwas Zitronensaft abschmecken und den Rest Dill zugeben.
  5. Das Kartoffelgratin sollte jetzt fertig sein - anrichten und genießen!

Ähnliches Rezept für Lachs


Konversation wird geladen