Skrei auf der Haut gebraten mit Zitronenbutter, Salicornes und Reis

Posted by michael - 2021-02-25 15:32:00

Ein wenig Hintergrundinformation:

Die Hochsaison des Skrei (Winterkabeljau) hat sich aufgrund der Klimaerwärmung in den Februar / März verschoben. Der Fisch wird meistens per Leine oder Angel im Nordostatlantik vor Norwegen gefangen und ist meistens innerhalb von drei Tagen in unseren Gesachäften zu finden. Man kann ihn als "Loin", also als Filetmittelstück ohne Gräten kaufen. Etwas preiswerter ist das komplette Filet - dann sollte man vor der Zubereitung die Grätenzange ansetzen. Wenn die Gräten schwer herauszuziehen sind, dann ist der Fisch frisch! Eventuell dann die Gräten nach dem Garen vor dem Servieren ziehen. Die Salicornes sind auch unter dem Namen "Queller" oder "Seespargel" erhältlich. Vorsicht aber mit Salz, sie bringen als Salzwasserpflanzen schon eine gewisse Menge natürlicherweise mit.

Krosse Haut, typisch Norddeutsch, Zeit: 30 Minuten

Bild: Skrei auf der Haut gebraten mit Zitronenbutter, Salicornes und Reis

Zutaten (2 Personen):

  • 2 Filetstücke vom Skrei, ca. 300g   (am besten Loins)
  • 150g Salicornes, Seespargel oder Queller,
  • Halbe Tasse Wildreis (oder Basmati),
  • 1 EL Butter
  • 1 EL Pflanzenöl zum Braten,
  • 1 TL Erdnuß- oder Sesamöl,
  • 1 Tasse Weißwein trocken,
  • frisch geriebene Zitronenschale
  • Gewürze: Salz, Pfeffer, Zitronensaft.

Zubereitung:

  1. Reis mit doppelter Menge gesalzenem Wasser aufsetzen. Einmal aufkochen lassen und dann auf kleinster Stufe ca. 20 min quellen lassen.
  2. In einer beschichteten Pfanne das  EL Öl erhitzen, die Skreistücke auf der Haut ein wenig mehlieren, salzen und auf der Hautseite in die Pfanne legen. Bei mittlerer Hitze ca. 8 min braten lassen, bis die Haut knusprig ist. Bitte nicht dauernd kontrollieren, sondern ganz entspannt bleiben. Dann wenden, die Hitze abschalten und den Fisch auf der Fleischseite 1-2min gar ziehen lassen. Der Fisch sollte auf jeden Fall glasig sein.
  3. In der Zwischenzeit die Salicornes waschen und kurz mit Butter anschwitzen und mit Zitronenabrieb verfeinern  - fertig!
  4. Den Fisch aus der Pfanne nehmen und warm stellen. Die Pfanne noch einmal erhitzen, den Wein zugeben und kurz reduzieren lassen. Dann ein Stück Butter (1 EL) zugeben und aufschäumen lassen - mit Zitronenabrieb würzen - die Sauce ist fertig!
  5. Der Reis sollte inzwischen fertig sein - ein kleines Stück Butter oder etwas Erdnuß- Sesamöl zugeben und vermischen.
  6. Anrichten - Guten Appetit!
  • Getränketipp: Grauer Burgunder, Deutschland

Konversation wird geladen