Thunfisch Teriyaki auf Curry - Hummus und wildem Brokkoli

Posted by michael - 2021-11-14 15:06:00

Ein wenig Hintergrundinformation:

Thunfisch immer nach Sicht kaufen - nur zugreifen, wenn die Qualität in der Auslage überzeugt! Die Farbe von frischem Thunfisch sollte im Bereich von dunklem Weinrot bis dunkelrot liegen. Vorsicht, bei einem sehr hellen Rot kann auch auch mit Kohlenmonoxid nachgeholfen worden sein - schwimmt der Fisch schon in seinem eigenem Saft und ist die Farbe eher grau ... Finger weg! Auch von TK-Ware, am besten greift man zur "Sashimi Qualität". In diesem Rezept wurde der Fisch kurz auf einer Stahlplatte (Teppan Yaki) bei 240 Grad jeweils für 30 Sekunden von beiden Seiten angebraten und dann mit meiner Teriyaki Sauce glasiert. Als Beilage gab es einen mit Curry abgeschmeckten Hummus und angebratenen wilden Brokkoli dazu.

Teriyaki Thunfisch mit Curryhummus und wildem Brokkoli,  Zeit: ca. 30 Minuten
Bild: Thunfisch Teriyaki auf Curry - Hummus und wildem Brokkoli

Zutaten (2 Personen):

  • 2 Thunfisch Steaks, 2cm dick, je ca. 200g (Sashimi - Qualität!),
  • Sesamöl zum Braten,
  • Teryakisauce,
  • Limettensaft (1 Limette),
  • abgeriebene Limettenschale (Bio),
  • 6 Stängel wilder Brokkoli,
  • 2 Zitronen,
  • 125g Kichererbsen trocken oder aus der Dose,
  • 4 EL Pflanzenöl,
  • 1 EL Butter,
  • ein paar Tropfen Sesamöl (aus geröstetem Sesam).

Gewürze:

  • 1 EL Currypulver (mittelscharf),
  • 1 EL Sesam Tahini,
  • 1 EL Kreuzkümmel,
  • 3 Zehen Knoblauch,
  • Salz, Pfeffer (besser: Togarashi-Pfeffer), Chiliflocken, Piment, Muskat, frischer Koriander, Minze, Thai Basilikum, frische Chili (scharf)

Zubereitung:

  1. Den Hummus zubereiten: Die trockenen Kichererbsen mit der dreifachen Menge Wasser (ohne Salz) aufsetzen und 60min köcheln. Danach abstellen und erkalten lassen - das Kochwasser nicht weggießen. Alternativ dazu können auch Kichererbsen aus der Dose verwendet werden. Auch hier nicht die Flüssigkeit weggießen.
    Die Kichererbsen, Kreuzkümmel, Sesam Tahini, Currypulver, die zerdrückten Knoblauchzehen, 4 EL neutrales Öl, den Saft von 1 1/2 Zitronen, etwas Salz, Pfeffer und Piment und ein wenig Koch- oder Dosenwasser in einen Mixer geben. Alles fein mixen - wenn der Mixer nicht richtig arbeitet, weil die Mischung zu fest ist, weiter Koch- oder Dosenwasser zugeben, bis eine cremige Textur entsteht. Jetzt abschmecken - evtl. fehlt noch Salz oder etwas Zitrone. Die Mischung jetzt stehen und damit etwas ziehen lassen. 
     
  2. Den wilden Brokkoli je nach Dicke der Stängel ca. 6-9min dämpfen und abtropfen lassen. In einer Pfanne mit der Butter, Salz, geriebenem Muskat, ein paar Tropfen geröstetem Sesamöl (sehr aromatisch!) und etwas Limettensaft anschwenken, bis er Glanz bekommt. Warm stellen.
  3. Die Kräuter, also Thai Basilikum, Koriander, etwas Minze und die frische Chili zusammen hacken und mischen. 
  4. Auf vorgewärmten Tellern schon jetzt den Hummus anrichten und einen Teil der gehackten Kräuter draufgeben.
  5. Thunfisch in einer zweiten Pfanne (oder Teppan Yaki) etwas Öl erhitzen und die Thunfischscheiben kurz und scharf anbraten - je Seite höchstens 30 Sekunden, 2 EL Teriyaki Sauce zugeben und die Thunfischscheiben kurz glasieren (zweimal in der köchelnden Sauce umdrehen),  - sofort aus der Pfanne nehmen, in Streifen oder Dreiecke schneiden und anrichten!
  6. Zum Schluß nur noch den wilden Brokkoli dazugeben, alles noch einmal mit den restlichen Kräutern und mit etwas Limettenabrieb bestreuen

Getränketipp: Riesling, grüner Veltliner oder Grauburgunder

Ähnliche Rezepte


Konversation wird geladen