Tandoori Lammspieße vom Grill mit Kichererbsenpüree und Blumenkohl

Posted by michael - 2021-02-09 18:16:00

Ein wenig Hintergrundinformation:

Lammlachse sind die feinen Rückenteile des Tiers. Sie sind äußerst zart und fettfrei, so daß sie nicht den typischen "Hammelgeschmack" entwickeln und sind daher auch für Lamm-"Anfänger" geeignet. Die Lammlachse eignen sich hervorragend zum Kurzbraten, Grillen und zur "Sous-Vide" Zubereitung. Mediterrane Gewürze, also Knoblauch, Rosmarin und Thymian sind der Freund. Ein paar Spritzer Zitrone oder Limette können nicht schaden. Ein paar Stunden in eine Tandoori-Marinade eingelegt, entwickeln sie einen herrlichen Geschmack!

Zartes Fleisch, wenig Fett, wenig Kohlenhydrate, aber viel Geschmack, Zeit: 50 Minuten

Bild: Tandoori Lammspieße vom Grill mit Kichererbsenpüree und Blumenkohl

Zutaten (2 Portionen):

  • 2 Lammlachse je ca. 200g,
  • 1 Packung Tandooripaste für Lamm,
  • 1 kleiner Becher Joghurt,
  • 150g trockene, oder 1 Dose Kichererbsen, 
  • 1 kleiner Blumenkohl,
  • 2 Tassen Hühnerbrühe,
  • 1 EL Ghee (Butterschmalz),
  • 2 EL flüssige Butter,
  • 1 EL Sesamöl (oder nach Wahl),
  • 2 EL Currypulver (medium),
  • 1 Knoblauchzehe,
  • 1 Chilischote (Schärfe nach Wahl),
  • Gewürze: Salz, Chiliflocken evtl. Zimt oder Garam Masala, Zitrone, Petersilie oder frischer Koriander.

Zubereitung:
Bei trockenen Kichererbsen 1 Tag vorher in der dreifachen Menge kaltem Wasser einweichen - gegarte Dosenware kann sofort verwendet werden!

  1. Die Lammlachse in Würfel von ca. 2 cm Kantenlänge schneiden. 
  2. Den Joghurt mit der Tandooripaste vermischen und die Lammwürfel darin einlegen (am besten über Nacht) und kaltstellen, ansonsten mindestens 1 Stunde ziehen lassen.
  3. Die eingeweichten Kichererbsen 1 Stunde in der dreifachen Menge frischem Wasser bei kleiner Hitze gar kochen, danach abgießen und in einen Mixer geben (es funktioniert auch im Topf mit einem Stabmixer). 1 Tasse Hühnerbrühe, das Sesamöl, die Knoblauchzehe, die Chilischote, 1 EL Currypulver (oder Garam Masala) und den Saft einer Zitrone zugeben. Alles pürieren, bis eine samtige Konsistenz entsteht - evtl. weitere Hühnerbrühe zugeben, bis es passt. Mit Salz und Zitronensaft abschmecken, warm stellen.
  4. Den Blumenkohl in kleine Röschen zerteilen, kurz (4 Minuten dämpfen) und danach in eine Pfanne mit dem Ghee (Butterschmalz), Salz und 1 EL Currypulver geben. Alles unter mehrmaligem, vorsichtigem Wenden anbraten, bis der Blumenkohl leicht angebräunt ist.
  5. In der Zwischenzeit die Lammwürfel auf Holz- oder Metallspieße stecken und auf den geölten Grill legen (bzw. unter einen Salamander legen) und solange grillen, bis die Spieße schön braun sind. Zwischendurch mit flüssiger Butter und der restlichen Marinade bestreichen. Alles zusammen anrichten - evtl. etwas Koriander oder Petersilie dazugeben.

 Getränketipp: Pils oder IPA


Konversation wird geladen