Garnelen gebraten auf Hummus, Couscous und Ofengemüse

Posted by michael - 2021-11-18 17:41:00

Ein wenig Hintergrundinformation:

Als Garnelen verwende ich am liebsten "Wildfang Sea Tiger Gambas (Black Tiger Shrimps)" in der Sortierung 8-12 Stück / kg. Von billigen Garnelen aus dem Discounter rate ich ab. Die stammen meistens aus asiatischen Zuchtfarmen, wo die Tiere auf engstem Raum gehalten werden. Damit diese Bestände überleben, werden oft sehr viel Antibiotika eingesetzt. In diesem Rezept wurden die Garnelen separat in einer Pfanne mit etwas grüner Currypaste gebraten und anschließend auf etwas Hummus, Couscous und arabisch gewürztem Ofengemüse angerichtet. Spannend - probiert es aus:

Garnelen gebraten auf Hummus, Bulgur und Ofengemüse: Zeit: 30 Minuten
Bild: Garnelen gebraten auf Hummus, Couscous und Ofengemüse

Zutaten (2 Personen):

  • 8-10 Black Tiger Garnelen in der Schale (10-12er Sortierung),
  • 75g Couscous,
  • 200ml Hühnerfond,
  • 1 EL Granatapfelkerne oder Rosinen,
  • 1 Zucchini,
  • 4 Karotten,
  • 2 rote Zwiebeln,
  • 4 EL Olivenöl,
  • 2-3 Zitronen,
  • 125g Kichererbsen trocken oder aus der Dose,
  • 4 EL Pflanzenöl,
  • 1 TL grüne Currypaste,
  • 1 EL gehackte Pistazien.

Gewürze:

  • 1 EL Currypulver (mittelscharf),
  • 1 EL Sesam Tahini,
  • 1 EL Kreuzkümmel,
  • 3 Zehen Knoblauch,
  • Salz, Pfeffer, Chiliflocken, Piment, Muskat, Ras el Hanout, frischer Koriander, Minze, evtl. Thai Basilikum, frische Chili (scharf).

Zubereitung:

  1. Den Hummus zubereiten: Die trockenen Kichererbsen mit der dreifachen Menge Wasser (ohne Salz) aufsetzen und 60min köcheln. Danach abstellen und erkalten lassen - das Kochwasser nicht weggießen. Alternativ dazu können auch Kichererbsen aus der Dose verwendet werden. Auch hier nicht die Flüssigkeit weggießen.
    2/3 der Kichererbsen, Kreuzkümmel, Sesam Tahini, Currypulver, die zerdrückten Knoblauchzehen, 4 EL neutrales Öl, den Saft von 1 1/2 Zitronen, etwas Salz, Pfeffer und Piment und ein wenig Koch- oder Dosenwasser in einen Mixer geben. Alles fein mixen - wenn der Mixer nicht richtig arbeitet, weil die Mischung zu fest ist, weiter Koch- oder Dosenwasser zugeben, bis eine cremige Textur entsteht. Jetzt abschmecken - evtl. fehlt noch Salz oder etwas Zitrone. Die Mischung jetzt stehen und damit etwas ziehen lassen. 
  2. Für das Ofengemüse die Zucchini, die Zwiebeln und die Karotten in gleich große Streifen schneiden und in eine ofenfeste Form geben. Mit etwas Zitronensaft und 4 EL Olivenöl beträufeln. Darauf die restlichen Kichererbsen und ca. 1 EL Ras el Hanout geben, salzen und miteinander vermengen. Bei 200Grad Hitze in den Ofen geben.
  3. Für den Couscous 200ml Hühnerfond einmal aufkochen lassen, den Couscous hineingeben verrühren, Deckel drauf und ohne Hitze ca. 13min quellen lassen.
  4. Die Kräuter, also Thai Basilikum, Koriander, etwas Minze und die frische Chili zusammen hacken und mischen.
  5. Den Couscous mit einer Gabel auflockern, Saft von einer Zitrone, die Granatapfelkerne oder Rosinen dazugeben und die Hälfte der gehackten Kräuter unterheben.
  6.  Auf vorgewärmten Tellern schon jetzt den Hummus anrichten und einen Teil der gehackten Kräuter draufgeben. Abschmecken - evtl. fehlt noch Salz oder Zitrone.
  7. In einer Pfanne 4 EL neutrales Öl erhitzen und 1 TL grüne (oder rote) Currypaste kurz anbraten damit sich das Aroma entwickelt. Die entdarmten und bis zur Schwanzflosse geschälten Garnelen dazugeben und mit der Currypaste je nach Größe von jeder Seite ca. 1-2min braten - sie sollten unbedingt nur glasig werden - sonst werden die Garnelen trocken - wäre schade.
  8. Während die Garnelen braten, den Couscous und das Ofengemüse zum Hummus anrichten und die restlichen Kräuter draufgeben. Jetzt sollten die Garnelen fertig sein - ja, man sollte hier zügig arbeiten, damit der Teller nicht kalt wird - Garnelen auflegen, mit etwas gehackten Pistazien überstreuen und sofort servieren!

Getränketipp: Riesling, grüner Veltliner oder Grauburgunder

Ähnliche Rezepte


Konversation wird geladen